Stufenentwicklung

Zukunft gestalten

mit neuem Wahrnehmen, Denken und Handeln 

Die archaische Kultur und Gesellschaftsordnung St.1

Lernaufgaben:

    Absichten handelnd umsetzen
    Erkennen und benennen von Objekten
    Wahrnehmen und handeln
    Unbewusst
    Verwoben mit der umgebenden Natur
    Ganzheitlich intuitive Wahrnehmung
    Ganzheitlich intuitives Handeln
    Gute intuitive Planungsfähigkeiten
    Jagdhandlung
    Herstellung von Faustkeilen
    Der Bau eines Holzspeers
    Nutzung des Feuers, kochen
    Erste Wortsprache evtl. mit erster einfacher Grammatik

    Gesellschaft

    Über das Zusammenleben der archaischen Menschen können wir aus heutiger Sicht zwar nur mutmassen. Die nachfolgenden Hypothesen scheinen aber recht plausibel zu sein:

    Egalitäre Clan-Kulturen
    Aufgabenteilung (sammeln, jagen, Kinderbetreuung ...)
    Einfachen, natürlichen Hierarchien (Älteste, Geschickteste ...)
    Viel gegenseitige Unterstützung
    Gleichrangigkeit der Geschlechter
    Kein Besitz, kein Handel, alles wird geteilt

    Das instinktive, sensomotorische Ich

    In den ersten zwei Jahren baut das Baby Bindungen zu Bezugspersonen auf, lernt seinen Körper zu bewegen und Absichten handelnd umzusetzen (z. B. eine Decke zu sich ziehen, auf der ein Spielzeug liegt, das es greifen möchte). Dank der vielen sensomotorischen Lerneinheiten nimmt das Baby mit der Zeit seinen Körper als von der Umwelt getrennt war. Psychisch erlebt es sich immer noch als Einheit mit seiner Mutter. Am Ende dieser ersten grossen Trainingsphase erlernt das Baby erste Worte

    Wahrnehmung, Denken, Handeln der Stufe 1

    Was

    Babys

    Non-Verbale Machtspiele

    Text

    Film von Thomas Balmès (2010)
    Babys ist ein französischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2010, der vier Säuglinge aus verschiedenen Regionen der Erde in ihrem ersten Lebensjahr zeigt. Es handelt sich dabei um Ponijao aus Opuwo in Namibia, Bayar aus Bayanchandmani in der Mongolei, Mari aus Tokio in Japan und Hattie aus San Francisco in den USA

    In diesem Dokument finden Sie viele Beschreibungen von typischen 3-er Machtspielen und guten, nicht eskalierenden Kontermöglichkeiten.

    Wahrnehmung

    X

    Nonverbale Machtspiele besser erkennen

    Denken


    Handeln

    Aussteigen aus den nonverbalen Machtspielen